";"
♥ Ellen's Schneiderstube ♥

Kreativität ist der Versuch, anders zu denken, anders zu fühlen, anders zu leben. Der Versuch, das Neue zu entdecken und zu verwirklichen. Der kreative Mensch ist unbequem, stellt viele Fragen und glaubt nicht an Routine. Der kreative Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er für neue Ideen empfänglich ist. Er ist aufgeschlossen und in jeder Hinsicht erlebnisfähig. Starres Denken und unbeugsame Regeln sind ihm fremd. (Frederic Mayer)

...GLAUBE an WUNDER, LIEBE und GLÜCK. Schaue nach VORNE, NIEMALS ZURÜCK. Tu was DU WILLST und STEH' dazu, denn DIESES Leben lebst nur DU!

Hier könnt Ihr einen kleinen Teil dessen sehen, was so in meiner "SCHNEIDERSTUBE" entsteht.
Es wurde und wird allerdings nicht immer alles von mir anhand von Fotos dokumentiert.

Tage wie diese ....

Heute gibt es wieder einmal eine Rezension aus der Ecke "Hörerlebnis".

Dieses Hörbuch ist eigentlich für Jugendliche gedacht.
Warum aber sollte ich kein Jugendhörbuch hören dürfen?
Ich, wo ich doch auch als Erwachsene Harry Potter gelesen habe? In der Stadtbücherei in der Warteliste für diese Bücher seinerzeit ausschließlich zwischen Kindern stand?


Wie sagte Erich Kästner doch so schön?

"Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch"

Und der Mensch in mir, stellt euch heute dieses Werk näher vor: 


Werbung / Kooperation

Tage wie diese

Drei Geschichten 

von John Green, Maureen Johnson und Lauren Myracle


3 voneinander unabhängige Geschichten, deren Handlung am Hl.Abend stattfindet. Drei Geschichten, die dennoch miteinander verwoben sind (wie, löst sich natürlich erst am Ende der letzten Geschichte komplett auf).

Autoren

John Green, Maureen Johnson und Lauren Myracle. Die drei sind vor allen Dingen in den USA sehr bekannte und erfolgreiche Jugendbuchautoren. Jon Green hat mit einem seiner Werke bereits den Deutschen Jugendliteraturpreis erhalten.

Sprecher

Sehr angenehme Stimmen, die perfekt zu den einzelnen Geschichten gewählt wurden. Jeder "Vorleser" hat seine eigene "Handschrift", bringt jedoch die einzelnen Protagonisten toll zur Geltung.


Ort der Handlung

Gracetown, eine kleine Stadt in den USA. Dort laufen quasi alle Geschichtsstränge im dortigen Waffelhaus zusammen.

Handlung

3 Autoren, 3 Geschichten 6 Protagonisten ... = 3 verschiedene Geschichten, welche alle am Abend vor Weihnachten bzw. dem 1.Weihnachtsfeiertag spielen. Unabhängig voneinander stehen könnten und dennoch miteinander verwoben sind. Alles während ein Schneesturm in einer amerikanischen Kleinstadt tobt.

Die Geschichten werden jeweils aus Sicht eines der jugendlichen Protagonisten von jeweils einem der schon vorgestellten Sprecher erzählt.

Durch alle Geschichten zieht sich als Handlungstrang das Gefühlschaos von Jugendlichen.
Die Liebe auf den ersten, zweiten oder dritten Blick. Das Gefühlschaos welches in der Pubertät (nicht nur) Jugendlichen zu schaffen macht. Was sich gestern noch richtig an fühlte, ist plötzlich falsch. Wenn aus Freundschaft Liebe wird (darf das denn überhaupt sein? Kann das sein?). Wenn eine bestehende, perfekte Beziehung hinterfragt wird. Wenn man hinterfragt, was denn mit einem nicht stimmt? Ist man vielleicht doch viel zu egoistisch für die große Liebe?

Cover

Schlicht, optisch ansprechend und doch auf das wesentliche beschränkt. 
Ein goldfarbener, kahler Baum der sich von einem lilagefärbtem Nachthimmel abhebt. Rote Sterne fallen wie Schneeflocken von oben auf ein sich küssendes Paar herab.
Die drei CDs sind sicher in einem Jewelcase untergebracht. 
Der Einleger gibt kurze Informationen über die Autoren, Sprecher, die Namen und Spieldauer der jeweiligen Kapitel. Ebenso natürlich die Produktionsdaten. Leider gibt es keine Kurzzusammenfassung der einzelnen Handlungen.

Kurze Inhaltsbeschreibung der Geschichten

Cd 1
"Der Jubilee-Express" von Maureen Johnson

Wenn ein Mädchen Jubilee heißt, ist sie eigentlich schon gestraft genug. Hat sie auch noch Eltern, die es schaffen gerade an Weihnachten im Gefängnis zu landen, also dann kann es doch gar nicht schlimmer kommen, oder doch?
Jubilee (die sich aber selbst nur July nennt), fährt nun, da die Eltern über Weihnachten wegen einer "Einkaufsschlägerei" im Gefängnis gelandet sind, zu ihrer Großmutter. Zumindest hatte sie das vor, denn der Zug bleibt aufgrund von starkem Schneefall einfach in der Kleinstadt Gracetown stehen.

Jubilee steckt "eigentlich" in einer perfekten Beziehung. Mit dem perfekten Jungen an ihrer Seite. Eigentlich. Denn dieser Schneesturm ändert so einiges in ihrem Leben, lässt sie einiges hinterfragen. Ob denn alles richtig ist, wie es ist. Eine zufällige Bekanntschaft bringt hier so einiges in's rollen.

CD 2
"Ein Cheer unglaubliches Weihnachtswunder" von John Green

"Der Herzog" ein Mädchen, welches von der Clique gar nicht als Mädchen wahr genommen wird ist eine der Hauptpersonen dieser Geschichte. Temporeich und turbulent ist auch diese Geschichte.
Verwirrend ist das Gefühlsleben von Tobin und "dem Herzog". Beide sind schließlich schon seit Kindertagen befreundet. Darf denn etwas sein, was eigentlich gar nicht sein kann?

Die Clique wollte Weihnachten vor dem TV verbringen, bei einem James Bond Marathon. Natürlich kommt alles anders, als geplant. Ein Anruf eines Freundes und die Gruppe macht sich auf den Weg zum Waffelhaus. In einer sehr chaotischen Autofahrt, die am Ende alles verändert.


CD 3
"Der Schutzheilige der Schweine" von Lauren Myracle

Es geht auch hier - logisch -  um das Gefühls- und Beziehungschaos von Jugendlichen.
Die Hauptdarstellerin dieser Geschichte ist das Mädchen Addie. Sie hat gerade ihren Freund verlassen und trauert ihm doch nach. Addie hinterfragt sich nun selbst (nach einer deutlichen Ansage ihrer Freundinnen) ob sie nicht doch zu oberflächlich, egoistisch und exzentrisch ist. Ob sie nicht so einiges an sich ändern sollte.
Der Auftrag ein "Teetassenschwein" für ihre Freundin in der Tierschutzstation abzuholen, bringt dann endlich die anderes Seite von Addie zum Vorschein. Zeigt auch ihr, dass doch mehr in ihr steckt, als nur eine große Drama-Queen.


Fazit:

Da dieses Hörbuch sich an Jugendliche richtet, habe ich es auch aus dieser Sicht versucht zu hören (schließlich steckt in mir noch genügend Kind um das zu können ;))

Nicht alles wäre für mich als Erwachsene logisch, aber Teenager in der Pubertät sind ja nun wirklich alles, nur eben nicht logisch!


Vorab: für Jugendliche finde ich das Hörbuch empfehlenswert!

Nicht perfekt, aber doch empfehlenswert.
Gerade in der schwierigen Zeit der Pubertät. Dort wo es gefühlsmäßig in einem drunter und drüber geht .... Das was gestern noch gut war, plötzlich heute so gar nicht mehr geht. Man plötzlich mit vorher nie gekannten Gefühlen und Emotionen klar kommen muß .... Die Gefühle manchmal Samba, Mambo, Tango und Blues zur selben Zeit tanzen.
Also einer echt anstrengenden Zeit (nicht nur für die Jugendlichen!!!!!). Die Jugendlichen werden sich sicher in so einigem in den jeweiligen Geschichten wieder erkennen und verstanden fühlen.

Alle Geschichten spielen in den USA. Waffelhäuser, Subway und Cheerleader treffen wir hierzulande nun mal nicht an jeder Ecke an. Auch gibt es bei uns (so denke ich doch) keinen solchen Hype um irgendwelche Weihnachtsdörfer etc. Ein Weihnachtsrummel wie ihn eben nur die Amerikaner kennen, lieben und zelebrieren. Ich war neugierig und habe mal recherchiert. Mir für euch ein Printerestboard dazu angelegt. Kurios welche Früchte solch eine Sammelleidenschaft tragen kann. Ihr solltet euch wirklich einmal die Zeit nehmen und euch das anschauen!

Die erste CD (bzw. Geschichte) hat mich sofort gefangen. Sie hat mir am besten gefallen. Die Stimme von Julia Meier liegt und gefällt mir einfach. Ich schätze ihre ganz eigene Art der Herangehenweise der witzigen und spritzigen Interpretation. Die Betonung, die diversen Stimmvariationen, die sie einbringt. Man hört das Lachen, Staunen und zögern in Ihrer Stimme. Emotionen bringt sie einfach perfekt nur mit der Stimme rüber. Schlicht und einfach - ich höre ihr wirklich total gerne zu! Dies ist nun bereits mein drittes Hörbuch mit ihr als Erzählerin, daher freute mich dieses "Wiederhören" ihrer Stimme wirklich sehr.

Der Ausgang der Geschichte war zwar vorhersehbar, dennoch habe ich die Geschichte genossen. Was ein "Flobie-Weihnachtsdorf" ist, dafür musste ich allerdings erst einmal das große WWW bemühen.
Tja und was soll ich sagen? Ich kann dieses jetzt zwar nicht nachvollziehen (in keinster Weise), aber schließlich hat ja jeder Mensch das Recht "ein bisschen gaga zu sein" oder?

Die zweite CD -  Die doch manchmal mehr als derbe Wortwahl hat mich nicht unbedingt angesprochen. Eigentlich überhaupt nicht. Vielleicht bin ich doch zu alt für diese Wortwahl? Fluchen Jugendliche heutzutage wirklich ständig? Ich will hier gar nicht aufzählen wie oft das Wort Sch... verwendet wurde. Nach meinem Empfinden viel, viel zu oft!
Die Geschichte ist ein komplett anderer "Schreibstil", als die erste Geschichte. Vor allen Dingen diese derbe Wortwahl hat mich nicht überzeugt. Sie passt von der verwendeten Sprache der Jugendlichen untereinander so gar nicht zu den beiden anderen Geschichten.

Die dritte CD - auch diese Geschichte ist Temporeich und chaotisch. Ein Mädchen welches erkennt, dass sie vielleicht doch "etwas" egoistisch ist .... und dann gibt es noch ein Teetassenschwein. Und hier ... Leute ich habe wirklich erst mal ge-g.o.o.g.e.l.t. ob es diese "Tea-Cup Schweine" überhaupt gibt. NEIN es gibt sie natürlich nicht! Scheine sind sowieso Rudeltiere und für die Haustierhaltung .... na-ja.
Nach der 2.ten Geschichte war diese für meine Ohren wieder eine Erholung. Dass sich bei dieser Geschichte auch alle Handlungsstränge zusammenfanden war ein schöner Abschluss.


Negativ

.... fand ich, den Zusatztext "romantische Weihnachtsgeschichte" bzw. "Drei Weihnachtswunder". Für mich trifft diese Bezeichnung nun wirklich nicht zu. Unter "romantisch" verstehe ich leider etwas völlig anderes.
Die derbe Ausdrucksweise (die vielen Flüche) haben mich bei der 2.ten Geschichte wirklich gestört. Ebenso haben einige Charaktere auch schlichtweg nur genervt. Zum Beispiel die kreischenden, auf sich bezogene Cheerleader, die sich für den Nabel der Welt halten. Manchmal kam ich mir vor, wie in einem völlig übertriebenen Film, in welchen alle Klischees die zur Verfügung standen reingepackt wurden.

Unter einer romantischen Geschichte stellte ich mir als Jugendliche auch schon etwas anderes vor.

Mit Weihnachten haben diese Geschichten auch nur etwas zu tun, weil sie an Weihnachten stattfinden. Sie könnten ohne Probleme an einem ganz normalen Winterwochenende stattfinden (außer natürlich die Einkaufsschlacht um dieses Weihnachtsdorf). 

Positiv

... überrascht hat mich, dass und vor allen Dingen "wie" die drei doch eigentlich eigenständigen Geschichten der drei Autoren miteinander verwoben wurden. Das bereits in der zweiten Geschichte Personen aus der ersten auftauchen. Es lohnt sich also wirklich sehr genau hinzuhören. Auf die vielen kleinen zufälligen Begebenheiten und Begegnungen zu achten.

Alle drei Geschichten bilden am Ende ein schönes, großes Gesamtbild. Ich habe (trotz der meiner Meinung nach mittleren verunglückten Geschichte) sehr gerne zugehört.

Für Jugendliche (und junggebliebene) ist dieses ein empfehlenswertes Hörbuch.
Für Erwachsene gibt es ein "Erinnern an die Chaotische Gefühlszeit" jener Zeit.
Teenager werden sich bei den Geschichten "aufgehoben" und verstanden fühlen.

Daher kann ich für dieses Hörerlebnis eine Empfehlung aussprechen.

4 Sterne von 5 möglichen 

(ein Abzug, da mich die permanente Flucherei in CD 2 wirklich störte, das Gesamtwerk als solches jedoch überzeugte). Als Gesamtwerk ein nettes, kurzweiliges Hörvergnügen, welches die Gefühlswelt von Teenagern meiner Meinung nach sehr gut wiederspiegelt. Daher - und nur daher hat das Gesamtwerk die 4 Sterne verdient. Die Geschichten sind zwar ohne großen Tiefgang, aber dennoch nett anzuhören.

  *********

Tage wie diese
Autoren: John Green, Maureen Johnson und Lauren Myracle
gesprochen von: Julia Meier, Jacob Weigert und Lenoie Landa
erschienen im Jumbo Verlag
 ISBN: 978-3-8337-803-6

Die Altersempfehlung des Buches liegt bei 12 - 15 Jahre

3 CD's
Spielzeit / Spieldauer: ca. 4:15 Stunden

 Hier unter dem Artikelfoto könnt ihr kurz in das Buch reinhören.
*********



Werbung / Kooperation
Dieses Hörspiel wurde mir kostenfrei vom Jumbo Verlag über das Portal Blogg dein Buch für diese Rezension zur Verfügung gestellt. Eine anderweitige Vergütung erhalte ich nicht.
Hierfür noch einmal ein dickes und herzliches
♥D♥A♥N♥K♥E♥S♥C♥H♥Ö♥N♥

Die Rezension habe ich mit meinen eigenen Worten gestaltet. Weder der Verlag noch der Autor hatte Einfluss auf meine Rezension. Das Fazit spiegelt einzig und alleine meine eigene Meinung wieder.
Genau so, wie eben ich dieses Hörspiel empfinde.
************
Quellennachcweis:
Fotos von mir, die Rechte an dem abfotografiertem Medium liegt nach wie vor beim Verlag bzw. Autor!

Kommentare:

  1. Liebe Ellen,

    jetzt habe ich glaube ich einen Ohrwurm...kennst du das Lied an Tagen wie diesen? Es würde auch zu diesem Höhrbuch passen...ich glaube ich hatte das Buch schon mal in der Hand...habe es dann aber doch wieder weggelegt...warum weiß ich nicht so genau. Aber du hast auf jeden Fall Recht...ich lese auch die Sherlock Holmes Junior Bücher meines Sohnes... :)

    Liebe Grüße und eine tolle Woche wünscht dir die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      natürlich kenne ich dieses Lied ;) Im übrigen gefällt es mir sehr gut!
      CD's dieser Band schallten ja auch lange hier durch die Wohnung (u.a. ;))
      Durch meine Kinder kam ich im übrigen zu vielen Büchern, die ich sicherlich sonst nie gelesen hätte.
      Ich fand es immer schön, mit den Kindern über die Bücher, die sie lesen bzw. gelesen haben, auch sprechen zu können. Das eröffnete mir ja auch ihre Sichtweise.

      ♥liche Güße
      Ellen

      Löschen
  2. Hej Ellen,
    Drei miteinander verwobene geschichten finde ich ganz interessant, aber derbe sprache muss auch für teenies nicht unbedingt sein....ds mit dem pinterestbord finde ich witzig, schau da auf jeden fall mal vorbei :-) danke für die tolle rezension! Ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,
      ja die Idee der drei Autoren mit ihren einzelnen Geschichten ein großes Ganzes zu schreiben, fand ich auch toll. Im Gesamten ist die Geschichte auch stimmig und nett. Nur halt ... diese Wortwahl in der 2.ten Geschichte fand ich persönlich sehr unglücklich.
      Als ich bezüglich dieses Weihnachtsdorfes mal recherchierte, also da kam ich wirklich in's Staunen. Was es nicht alles gibt *gg*

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen
  3. Liebe Ellen,
    :) du darst das - das passt zu dir.....
    nur zum Thema Weihnachten, da denke ich hat uns die Zeit dann doch etwas geformt....entweder man ist ein Weihnachtsmensch oder so ein Muffel wie ich der findet es ist eine Zeit für Gemütlichkeit :)
    Aber das steht auf einem anderen Blatt....
    Find es gut das du es vorgestellt hast so kann man es wenigstens auch mal aus einer anderen Sichtweite beurteilen :)
    Liebe Grüße
    Petra
    P.S. Zudem musste ich auch immer Benjamin Blümchen und Co anhören und Sinnvoll fand ich das auch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      ich habe meine Kinder auch schon sehr früh zu Kinderbuchautorenlesungen geschleppt (die hatten nie eine Wahl ... die armen mußten da mit durch ;))
      Da saßen immer fast nur Kinder drinnen (was ich immer komisch fand, dass Mütter die Kinder abgaben und shoppen gingen etc.). Ich allerdings saß dann am Rand (sonst hätten die kleinen hinter mir nix gesehen *gg*)

      Weihnachten ist für mich auch Gemütlichkeit. Den Rummel, dieser Dekowahn etc. ist auch nichts für mich. Aber wie du schon schreibst - jeder wie er mag.

      Auch ich kann heute noch viele, wirklich sehr viele Textpassagen von Benjamin Blümchen etc. aufsagen. Wäre durchaus ein guter "Joker" in dieser Richtung ;)

      ♥liche Grüße
      Ellen

      Löschen

"Das Leben ist zu wertvoll um sich mit Dingen zu umgeben, die einem nicht gut tun"

♥lichen Dank, dass Du dir die Zeit nimmst um hier bei mir einen Kommentar zu hinterlassen. So bald es mir möglich ist, werde ich natürlich auch bei Dir vorbeischauen und ein paar Zeilen bei dir schreiben.

♥liche Grüße
Ellen